Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehr in Otterdorf

Am Samstag den 25.6.2016 macht sich die Jugendfeuerwehr Altencelle zusammen mit mehreren anderen Feuerwehren aus dem Landkreis Celle auf den Weg nach Otterdorf zum Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren.
image
Die letzten Vorbereitungen für morgen.
 Nachdem alle Sachen ausgeladen und die Zelt bezogen wurden konnte das Sommercamp erkundet werden.

1lager

Am Sonntag stand dann das Indiaca Turnier auf dem Programm bei dem beide Vorrunden Spiele gewonnen wurden. Danach ging es zum Baden in den See.

 

1indiaca
Den nächsten Tag wurde die Lagerolympiade mit zahlreichen Stationen und Aufgaben durchgeführt und die Jugendlichen wurden auf Entdeckungstour durch das Zeltlager und Umgebung geschickt.
Am Nachmittag trafen sich die Jugendlichen mit den Betreuern zu einem Fußballspiel im Watt.
1watt 2 1watt 1
Die nächste Aufgabe war der Schwimmwettbewerb hier mussten die Jugendlichen nachdem sie eine Mathematikaufgabe gelöst haben zu einer auf dem See schwimmenden Insel schwimmen und dort den Donut mit dem richtigen Ergebnis nehmen und zum Steg zurück schwimmen.
1schwimmen
Auch ein Nachtmarsch durfte nicht fehlen. Dieser wurde am Mittwoch in Angriff genommen. Hier mussten, bei zunehmender Dunkelheit, verschiedenste Stationen abgearbeitet werden.
Der nächste Tag hatte keine Aktivitäten auf dem Programm. Das wurde genutzt und ein Ausflug nach Cuxhaven unternommen.
Die Indiaca Endrunde fand dann am letzten Tag statt.
1nachtmarsch1gimpel
Am Ende belegte die Jugendfeuerwehr Altencelle den 9ten Platz in der Gesamtwertung womit alle Beteiligten seht zufrieden waren.
Zwischen den ganzen geplanten Aktivitäten wurden natürlich noch sehr viele andere Sachen gemacht. Neben dem Küchendienst wurde auch noch geschwommen, Tretboot gefahren, gepaddelt, sämtliche Ballsportarten sowie Karten gespielt. Auch die diversen Spielplätze wurden ausgetestet.
Am Ende waren sich alle einig dass es eine schöne Woche war die vielleicht nur noch durch ein besseres Wetter noch schöner gewesen wäre.

1urkunde

Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.