Informationen zur Jugendfeuerwehr

Was ist eigentlich die Jugendfeuerwehr?

Die Jugendfeuerwehr ist die Jugendgruppe der Freiwilligen Feuerwehr. In Deutschland sind über 250000 Kinder und Jugendliche in den Jugendfeuerwehren aktiv. Darunter mittlerweile 50000 Mädchen und junge Frauen. Jährlich wechseln bis zu 24000 Jugendwehrangehörige in die Freiwilligen Feuerwehren.

Was macht die Jugendfeuerwehr?

Die Jugendfeuerwehr bietet allen Interessierten die Möglichkeit, den Umgang mit technischen Geräten zu erlernen. Denn Feuerwehr ist nicht nur “Wasser spritzen” (was natürlich und besonders im Sommer auch fleißig geübt wird). Bei Wettbewerben, wie der Jugendflamme und der Leistungsabzeichen der Jugendfeuerwehr gehört auch mal ein Staffellauf dazu. Zur allgemeinen Freizeitgestaltung gehören aber auch Fahrten, Ausflüge und Zeltlager. Hier wird abwechselnd für jeden Interessenbereich etwas geboten.

Was bringt Dir die Jugendfeuerwehr?

Zum einen besteht die Möglichkeit, die Freizeit zusammen mit “alten” Freunden, z.B. aus der Schule gemeinsam zu verbringen. Aber auch neue Freunde sind schnell gefunden. Wenn Du dann etwas länger dabei bist, kannst Du den Jüngeren schon etwas beibringen. Dabei lernst Du auch, ein gewisses Maß an Verantwortung für Dich selbst und andere zu übernehmen. Oder Du merkst, wenn Du ein paar Schwierigkeiten hast, wie andere Dir helfen können. Dies führt dazu, dass sich bei Festen oder Einsätzen Feuerwehrleute treffen, die vor 20 Jahren und mehr schon gemeinsam in einer Jugendfeuerwehr tätig waren. Dies führt zu guter Stimmung beim Fest oder auch zu guter Zusammenarbeit im Einsatz, weil man sich so lange kennt.

Wie kommst Du zur Jugendfeuerwehr?

Ganz einfach: Wenn du zwischen 10 und 16 Jahren alt bist kommst du an einem Montag in einer ungeraden Woche zum Jugendwehrdienst ins Feuerwehr Gerätehaus nach Altencelle. Es sind immer Betreuer der Jugendfeuerwehr anwesend. Beim ersten Mal kannst du auch ruhig Deine Eltern, Dein Bruder, Deine Schwester oder jemanden anderen mitbringen. Dann kannst Du Dir den Dienst (oder auch ein, zwei weitere) in Ruhe ansehen. Wenn Du dann in die Jugendfeuerwehr aufgenommen werden willst, gibt Dir der Jugendwart oder einer der Betreuer ein Aufnahmeformular, dass Du ausfüllst und zusammen mit Deinen Erziehungsberechtigten unterschreibst. Danach bekommst Du an einer der nächsten Übungen den Übungsanzug, Helm, Handschuhe usw.. Dann geht’s richtig los.

Kay Bolte

Jugendfeuerwehrwart

Linda Dix

stellv. Jugendfeuerwehrwartin

Kommentare sind geschlossen.